Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV)

Die Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen – 1. BImSchV) gilt für die Einrichtung, die Beschaffenheit und den Betrieb von Feuerungsanlagen, die keiner Genehmigungspflicht nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) bedürfen. Mit der Verordnung wird ein wesentlicher Beitrag zur Reduzierung der Emissionen aus Feuerungsanlagen erreicht.

In Abhängigkeit von der Art der Feuerstätte werden in zwei Stufen Grenzwerte für Staub, Kohlenmonoxid (CO) und ein Mindestwirkungsgrad gefordert. Seit dem 01. Januar 2015 ist die Stufe 2 in Kraft getreten.

Unsere gesamte Feuerungstechnik entspricht den Anforderungen der 1. BimSchV Stufe 2. Darüber hinaus sind alle Geräte mit dem EFA-Qualitätszeichen zertifiziert.

Laden Sie sich hier die "Novellierung der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen" als PDF herunter.

DOWNLOAD

Auf dieser Website werden Cookies verwendet, um Ihnen eine optimale Verwendung der Website zu ermöglichen. Wollen Sie Cookies erlauben?